Jahreslosung 2017
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26
Tageslosung




Monatsspruch für Dezember 2017
          Durch die herzliche Barmherzigkeit unserers Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
   
Lukas 1, 78-79
               Kirchentag       



“Ich rauchte Matthäus!“

 

Hä?! Klingt irgendwie nicht ganz passend als Einstimmung auf Advent und Weihnachten, oder?

Diese merkwürdigen Worte, die ich kürzlich durchaus mit Verwunderung las, stammen aus folgendem Text:

 “„Wenn Sie mir dieses Neue Testament unbedingt aufdrängen wollen, werde ich mir aus jeder einzelnen Seite eine Zigarette drehen.“ Selbstbewusst schaut der Mann Gaylord Kambarami, der Mitarbeiter an der Bibelgesellschaft von Zimbabwe ist. „Nun gut“, gab Kambarami zur Antwort, „das können Sie meinetwegen machen. Aber Sie müssen mir versprechen, das Neue Testament zu lesen, bevor sie es rauchen.“ Der willigte ein, packte die Bibel und machte sich aus dem Staub. Letztes Jahr nahm Kambarami, mittlerweile Generalsekretär der Bibelgesellschaft von Zimbabwe, an einem Kongress teil. Während des Vortrags zeigte der Redner plötzlich auf den Generalsekretär, wandte sich an die übrigen Zuschauer und sagte: „Dieser Mann erinnert sich sicher nicht mehr an mich. Aber vor 15 Jahren schenkte er mir ein Neues Testament, obwohl ich ihm androhte, es als Zigarettenpapier zu verwenden. Ich rauchte Matthäus, ich rauchte Markus, ich rauchte Lukas. Aber dann stieß ich im dritten Kapitel des Johannesevangeliums auf den Vers 16: denn Gott hat die Menschen so sehr lieb, dass er seinen einzigen  Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn  glaubt, wird nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.“ (Gefunden im: Bezirkssynodenmissionsbericht 2017 Nieder-sachsen Süd, Missionsbeauftragter H. Harms, Sonderband, S.21).

Der fleißige Bibelraucher ist heute Pfarrer in Zimbabwe.

Da hat eine Botschaft diesen Mann so umgehauen, dass sie sein ganzes Leben umkrempelte. Bei diesem Mann wurde es Weih- nachten und Karfreitag gleich mit. In dem Moment, in dem er aufnahm und glauben konnte, dass Gott die Menschen so sehr liebt,

dass er seinen Sohn zu ihnen schickt und für sie dahinschenkt, leuchteten nicht nur Lichterketten bei ihm auf. Nein, für ihn wurde es hell, wie auf Bethlehems Feldern als die Hirten aus dem Dunkel ihres Daseins herausgerufen wurden mit einem:

 Euch ist heute der Heiland geboren!

 Das einschneidendste Nachtereignis dieser Welt kam zu ihm, dem Bibelraucher, der sich das nie hätte träumen lassen. Gott bereitet ihm sein Weihnachtsfest. Gottes unendlich wunderbare Geschichte mit den Menschen wird für ihn sichtbar.

 Jeder das Dunkel eines Zimmers erleuchtende Weihnachtsbaum und jede Lichterkette soll die Botschaft zu uns tragen:

Gott kommt auch noch heute!

 Wahnsinn, in allen verstaubten Bibeln dieser Welt lassen sich Worte finden, die allemal die Kraft haben dein ganzes Leben umzukrempeln. Man muss sie gewiss nicht immer rauchen,

um sie zu finden...

 

Fürchtet euch nicht!

Siehe, ich verkündige euch große Freude,

die allem Volk widerfahren wird:

denn euch ist heute der Heiland geboren,

welcher ist Christus...

 

Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und        

 ein frohes neues Jahr wünscht

         

  Ihr/Euer   Pastor Thomas Seifert