Jahreslosung 2019
Suche Frieden und jage ihm nach!
Psalm 34,15
Tageslosung






















Monatsspruch für Oktober 2019
Wie es dir möglich ist:
Aus dem Vollen schöpfend - gib davon Almosen!
Wenn dir wenig möglich ist, fürchte dich nicht, aus dem wenigen Almosen zu geben!

Tobias 4,8 (E)
                                      Neue Pfarrer  



Datenschutzerklärung

 

 

 

 

 

Nicht immer kommt man auf Anhieb darauf, was in einer Gemeinde
alles bedacht werden muss!

 

 

 

 

 

 

 

Dienet einander, ein jeder mit der Gabe,

die er empfangen hat. 1.Petrus 4,10

Zugegebenermaßen: die Gabe sich auf das Dach unseres Glockenturms zu hieven, wird nun nicht allzu oft benötigt. Aber es braucht ja nun doch denjenigen, der feststellt, dass unsere Glockenstube innen feucht geworden ist und dass das Holz derselben über kurz oder lang in Mitleidenschaft gezogen werden wird, wenn dagegen nichts gemacht wird. Die Decke unseres Glockenturms musste also abgedichtet werden. Dazu brauchte es in der Gemeinde den, der dann schließlich die richtige Adresse fand und schließlich auch denjenigen beauftragte, der nicht nur unserem Glockenturm aufs Dach stieg, sondern dann auch noch das richtige Material zur Hand hatte, um die Decke neu abzudichten und mit dem geeigneten Material zu verschweißen.
Ja, es wird eins deutlich: Es braucht in einer Gemeinde unglaublich viele Dienste, dass nicht nur die Glocken dauerhaft läuten können, sondern, dass sich die Gemeinde in ihrem Gotteshaus auch treffen und dauerhaft Gottesdienst gefeiert werden kann. Was da über ein Jahr hin alles nötig ist, ist einfach unglaublich.
Da sind Kerzen nötig, die auf dem Altar stehen und, stimmt, da ist ja auch noch die Osterkerze und kleinen, ganz kleine Kerzen für die Osternacht und auch noch die, die am Ewigkeitssonntag brennen. Dann braucht es Hostien und Wein, Blumen auf dem Altar und auch die Karten um Geburtstagsgrüße zu verschicken. Und gar nicht daran zu denken, wenn es die Noten nicht gäbe, die herausgesucht werden müssen, damit die Chöre auch singen können. Oh, gewiss, sie müssen auch proben, auch dazu braucht es Einsatz, damit dies gelingen kann. Obendrein muss auch die Kirche geputzt und geheizt werden, Lieder müssen ausgesucht und auch auf den Liedertafeln angezeigt werden. Die Lesungen wollen verteilt und dann auch jeweils passend zum Sonntag verlesen werden.
Und auch die Kinder brauchen ja ihren Kindergottesdienst. Ja, richtig, dazu müssen die eingeteilt werden, die sich, richtig vorbereitet, dann jeweils an jedem Sonntag um die Kinder kümmern. Eine Predigt braucht es auch und Abkündigungen und jemanden, der die Abendmahlsgeräte, die Hostien und den Wein auf den Altar stellt und nach dem Gottesdienst auch wieder wegräumt. Auch die Kollekte muss gezählt werden, Gelder müssen verwaltet und auch überwiesen werden. Und die Kranken, die müssen besucht werden und die nicht mehr gut zu Fuß sind, kann man denen mit Fahrdiensten helfen? Und Fürbitte, ja die darf gewiss nicht vergessen werden! Schön ist es auch, wenn sich Kreise in der Gemeinde treffen. Junge Leute und jüngste Leute! Ja, ganz richtig, auch der jüngst veranstaltete Kinderbibeltag brauchte reichlich Vorbereitung und Einsatz.
Nichts würde funktionieren in unserer Gemeinde, würden nicht unglaublich viele Gemeindeglieder Woche für Woche kräftig mit anpacken und gemeinsam dafür sorgen, dass all das, was in unserer Gemeinde an Diensten wirklich gebraucht wird, auch munter angegangen wird.
Wunderbar, dass wir, wenn wir nur ein bisschen darüber nachdenken, entdecken können wie unsere ganze Gemeinde ein lebendiger Organismus ist, der sich gegenseitig dient. So soll es sein:
Dienet einander, ein jeder mit der Gabe,
die er empfangen hat.

 

 

Es grüßt Ihr/Euer

     Pastor Thomas Seifert